. .

Sachbücher, Biographien, Hörbücher ...

Kochbuch

Barbara Abdeni Massaad, Rafik Schami
Suppen für Syrien - 80 Lieblingsrezepte aus aller Welt
Dumont Verlag 2017 / Geb. / 244 Seiten / 34,00 €

Die Fotografin und Kochbuchautorin Barbara Abdeni Massaad hat im Winter 2014/2015 jede Woche ein riesiges Flüchtlingscamp in Beirut besucht und dort regelmäßig für ca. 50 syrische Familien gekocht. Um noch mehr für die Flüchtlingshilfe zu tun, rief sie weltbekannte Spitzenköche dazu auf, ihr ihr ganz persönliches Rezept für eine Suppe zu schicken. Aus den gesammelten Rezepten ist dieses Buch entstanden, in dem sich beispielsweise Rezepte von Nelson Müller, Yotam Ottolenghi, Sarah Wiener, Christian Rach und Johannes King sowie ein ausführliches Vorwort von Rafik Schami wiederfinden.

Die Gewinne aus dem Verkauf des Buches gehen zu 100 Prozent an die Flüchtlingshilfe-Organisation »Schams e. V.«, die vor Ort Projekte zugunsten syrischer Kinder initiiert und langfristig betreut.

Jetzt hier bestellen

Kochbuch

Andreas Neubauer / Oliver Brachat
Happy End – Die besten 66 Desserts

Hölker Verlag 2017 / Geb. / 176 Seiten / 22,95 €

Was wären ein perfektes Menü und ein genussvoller Abend ohne ein Dessert?

Das kunstvoll aufgemachte Buch bietet nicht nur Dessertfans tolle kreative Ideen für schokoladige Klassiker, fruchtige Glücklichmacher und eiskalte Erfrischungen, sondern lässt jedem Betrachter das Wasser im Munde zusammenlaufen!

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Jörg Später
Siegfried Kracauer. Eine Biografie

Suhrkamp Verlag 2016 / Geb. / 743 Seiten / 39,95 €

Siegfried Kracauer, geboren 1889 in Frankfurt am Main, gestorben 1966 in New York, nahm in seinem Leben viele Rollen ein. Er war Architekt und Schriftsteller, Redakteur der Frankfurter Zeitung und gefragte Person des Weimarer Kulturbetriebes, Teil des philosophischen Quartetts mit Adorno, Benjamin und Bloch, Jude und politischer Linker. 1933 musste er aus Deutschland fliehen und erreichte nach verschiedenen Stationen 1941 New York. Dort mischte er in der psychologischen Kriegsführung mit, betätigte sich als Filmschriftsteller und Sozialwissenschaftler; zuletzt als das, was er immer war: ein philosophischer Autor.

Der Historiker und Politikwissenschaftler Jörg Später hat die erste große Biografie über diesen außergewöhnlichen Mann geschrieben – detailreich, sorgfältigst recherchiert und glänzend erzählt.

Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 in der Kategorie „Sachbuch/Essayistik“.

Jetzt hier bestellen

Sachbuch

Henrietta Inman
Kokoscreme & Mandelmilch

Hölker Verlag 2017 / Geb. / 176 Seiten / 22,95 €

Henrietta Inman ist gelernte Konditorin und betreibt eine eigene Patisserie. Raffinierter Zucker und Weißmehl standen während ihrer Konditor-Ausbildung in London ganz oben auf der Zutatenliste. Nach eigenem Catering und verschiedenen Patisserie-Stationen kam ihr der Gedanke: Warum nicht mal etwas Neues probieren? Sie beschließt, ihre Freude an gesundem Essen auch auf die süßen Nachspeisen und Kuchen auszuweiten und beginnt mit 'Clean Baking'. Dazu gehörte anfangs viel Ausprobieren, denn die ersten Versuche ohne die üblichen Industrieprodukte waren krümelig, zu fest oder der Teig ging erst gar nicht auf. In Kokoscreme & Mandelmilch präsentiert sie nun ihre 75 besten "cleanen" Kuchenrezepte und macht damit nebenbei auch Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie Laktose- und Glutenintoleranz glücklich: Die perfekte Inspirationsquelle für Kuchenliebhaber, die zwar auf bestimmte Zutaten, nicht aber auf Genuss verzichten möchten!

Jetzt hier bestellen.

Kalender

Küchenkalender 2017 mit 12 köstlichen Rezepten 
Räder / Jahreskalender / Maße: 30 x 40 cm / 29,95 €

Nicht nur schön, sondern auch lecker...dieser Kalender begleitet uns mit 12 besonderen Rezepten durch das Jahr und ist gleichzeitig ein Kunstwerk für Küche und Essplatz. Jedes von Hand illustrierte Blatt zeigt ein saisonales Obst oder Gemüse und erzählt auf der Rückseite des Kalenderblattes, was wir daraus zaubern können. Die Rezepte dafür wurden von renommierten Foodbloggern kreiert und für diese Kooperation zur Verfügung gestellt. Der Kalender verfügt über eine hochwertige Holzaufhängung. Die Blätter können entweder abgerissen oder herausgenommen werden. Wer die Rezepte aufheben oder abheften möchte, schneidet einfach das Kalendarium an der markierten Linie ab. Ein tolles Geschenk für sich und andere, an dem man auch noch im übernächsten Jahr Freude hat.

Jetzt hier bestellen.

Bildband

Steve McCurry
Lesen – Eine Leidenschaft ohne Grenzen
Prestel / Geb. / 140 Seiten / 29,95 €

Die Magie des Lesens - eingefangen in beeindruckenden Bildern des gefeierten NATIONAL-GEOGRAPHIC- Fotografen Steve McCurry. Zu sehen sind Menschen, die inmitten des Chaos durch das Buch eine Zuflucht finden. Darin können sie versinken, der Realität für kurze Zeit entfliehen. In solchen magischen Augenblicken hat Steve McCurry auf den Auslöser gedrückt. Er ist weitgereist und hat die unterschiedlichsten Leser fotografiert: Kinder und Alte, Frauen und Männer, mit der Zeitung, dem Schulbuch oder einem Roman. Bei dieser Reise quer durch alle Kontinente überrascht und begeistert immer wieder McCurrys besonderer Blick für Details und Stimmungen, die anderen verborgen bleiben.

Jetzt hier bestellen.

Hörspiel

Die Bibel – Das Projekt
DHV Der Hörverlag 2016 / CD / 21 Audio-CDs / 1707 Min. / 99,00 €

In diesem akustischen Hörgenuss erschaffen zeitgenössische Schriftsteller und Künstler ein Kaleidoskop akustischer Formen – durch inszenierte Lesungen, Hörspiele, Collagen, musikalische Hörstücke u. v. m.. Inhalt ist die Bibel mit ihren Geschichten von Wundern, Helden und Widersprüchen, die seit jeher zur künstlerischen Auseinandersetzung eingeladen haben. In diesem großangelegten Projekt des Hessischen Rundfunks werden die biblischen Geschichten aus einer gegenwärtigen Perspektive erzählt. Ein 300-seitiges Begleitbuch gibt alle Bibelstellen zu den Hörspielen an und umfasst 21 Essays von namhaften Theologen und Religionswissenschaftlern, die auch in der Sendefassung als mp3-CD beiliegen.

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Geert Mak
Die vielen Leben des Jan Six – Geschichten einer Amsterdamer Dynastie

Siedler / Geb. / 512 Seiten / 26,99 €

Sie sind die Buddenbrooks der Niederlande: Die Six-Dynastie gehört seit dem Goldenen Zeitalter zu den politisch und kulturell bedeutendsten Familien des Landes. Bestsellerautor Geert Mak folgt den Spuren dieser Familie, die seit mehr als vierhundert Jahren in Amsterdam ansässig ist, und erweckt ihre Geschichte und Geschichten zu neuem Leben. Er erzählt die Biographie der Familie bis heute und entwirft zugleich ein ebenso farbiges wie schillerndes Panorama ihrer unterschiedlichen Epochen. Es ist eine Geschichte von Ambitionen und Scheitern, von Größe und der ewigen Angst vor dem Niedergang.

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Helmut Gote
Gote geht genießen

Becker Joest Volk Verlag 2016 / Geb./ 232 Fotos /304 Seiten / 37,00 €

In diesem umfassenden Bildband lernen Sie ganz neue Seiten von NRW kennen. Oder kam Ihnen schon mal die Idee nach Moers zu reisen, um Weinbergschnecken zu essen? Oder wussten Sie, dass es ganz herzhaftes Pumpernickel in Lüdinghausen gibt? Und sagen Sie bloß, Fette Bunte Bentheimer Schweine aus Laer oder herb-süßes Rübenkraut aus Goch haben auch noch nicht Ihren Gaumen erfreut? Was Möpkenbrot ist oder wie eine Burger Brezel aussieht, davon haben Sie auch keine Vorstellung? Dann gehen Sie mit Helmut Gote auf Entdeckungsreise.

Der landesweit bekannte Food-Journalist und Radiokoch, nimmt die Leser dahin mit, wo Nordrhein-Westfalen kulinarisch leuchtet. Mit rund 50 Rezepten zeigt er, wie raffiniert man diese Produkte auch in der eigenen Küche verwenden und zu außergewöhnlichen Gerichten verarbeiten kann. So lecker wurden Pumpernickel, Rübenkraut und Co. noch nie in Buchform präsentiert und von Klaus Arras, einem der besten deutschen Food-Fotografen, in Szene gesetzt. Ein echter Schinken aus NRW, bei dem einem schon beim ersten Durchblättern das Wasser im Mund zusammenläuft. 

Jetzt hier bestellen.

Hans Pleschinski (Hrsg.)
Ich war glücklich, ob es regnete oder nicht

Else Sohn-Rethel – Lebenserinnerungen
C.H. Beck Verlag 2016 / Geb. / 256 Seiten / 22,95 €

Bei der Recherche zu seinem Roman „Königsallee“ stieß Hans Pleschinski unerwartet auf die Lebenserinnerungen von Else Sohn-Rethel (1853 – 1933), der Großmutter Klaus Heusers, welcher widerum in „Königsallee“ eine bedeutende Rolle spielt. Ein Glücksfall, so nennt Hans Pleschinski diesen Fund, auf dessen Grundlage die Biografie über Else Sohn-Rethel (1853 – 1933) entstand, eben von ihm herausgegeben und behutsam kommentiert.

Else Sohn-Rethel hat diese Aufzeichnungen im Alter von fast 80 Jahren verfasst, ein einmalig schönes geschlossenes Zeitbild der Belle Epoque und der Gründerzeit in Deutschland. Es sind lebendige, beherzte und liberal-kluge Memoiren einer Frau aus dem deutsch-jüdischen, kulturell reichen Großbürgertum: Rauschende Feste in Dresden und Düsseldorf, ein Ambiente, in dem alle wichtigen Künstler der Zeit verkehrten. Die Aufzeichnungen bieten gleichfalls eine singuläre Geschichte über die deutsche Malerei im 19. Jahrhundert. Die deutsche Porträtkunst war weltweit gefragt und Düsseldorf war ein Treffpunkt für Maler mit rund tausend Künstlern in der Stadt. Die Erinnerungen der Else Rethel, die von dem Maler Alfred Rethel abstammte und mit dem Maler Carl Sohn verheiratet war, liefern auch ein höchst anschauliches Bild eines deutschen assimilierten Judentums vor der Vernichtung, ein unschätzbares luftig - heiteres Zeitbild.

Jetzt hier bestellen.

Susanne Mayer
Die Kunst, stilvoll älter zu werden

Erfahrungen aus der Vintage - Zone
Berlin Verlag 2016 / Geb. / 224 Seiten / 20,00 €

Susanne Mayer, geboren 1952, ist Kulturreporterin und Literaturkritikerin der Wochenzeitung „Die Zeit“. In ihrem Buch begibt sie sich auf Spurensuche danach, was Altern heute bedeutet: am Arbeitsplatz, in der Familie, auf der Straße. Neben ihren persönlichen Erfahrungen werden gesellschaftliche Entwicklungen seziert wie die Phantasien von der Optimierung nun auch dieser Lebensphase. Mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Selbstironie beschreibt sie, wie sich dieser Lebensabschnitt anfühlt. Was braucht es, um gut gelaunt durch diese späten Jahre zu kommen? Ihre Antwort: Haltung und Stil! Klug und unterhaltsam umgesetzt.

Jetzt hier bestellen.

Kochbuch

Karin Stöttinger
Shaking Salad

Brandstätter 2016 / Geb. / 152 S. / 19,90 €

Gerade jetzt zur Fastenzeit ist bewusste gesunde Ernährung ein populäres Thema. Was liegt daher näher, als in der Mittagspause zum Salat zu greifen statt zum Schinken-Sandwich?Doch nicht immer hat man Lust und Zeit, um in der Pause zur nächsten Salatbar oder in den Supermarkt zu gehen. Was also tun?

Karin Stöttinger hat die perfekte Lösung gefunden: „Shaking Salads“. Diese werden zuhause frisch zubereitet und einfach im Glas transportiert. Die Idee dahinter ist simpel: Salat, Schicht um Schicht in einem Glas angerichtet, das leckere Dressing kommt erst kurz vor dem Verzehr darüber, noch kurz geschüttelt, fertig! Wie Stöttingers Rezepte zeigen, sind der Phantasie bei der Zusammenstellung der frischen Zutaten keine Grenzen gesetzt.

Wer Wert auf gesunden – vor allem einfach umzusetzenden Genuss legt, dem ist „Shaking Salad“ von Karin Stöttinger mit seinen vielfältigen und wunderbar bebilderten Rezepten nur zu empfehlen.

Jetzt hier bestellen.

Hermann Schäfer
Deutsche Geschichte in 100 Objekten

Piper Verlag 2015 / Geb. / 656 Seiten / 38 €

Was haben eine Ritterrüstung, die Tabakdose Friedrichs des Großen und der WM-Fußball von 1954 gemeinsam? Es sind drei von 100 Mosaiksteinen der deutschen Geschichte, stumme Zeugen der Vergangenheit. Der Historiker Hermann Schäfer, einer der führenden Vertreter der deutschen Museumsszene, fügt sie in diesem opulent ausgestatteten Band zusammen. Anschaulich und gut verständlich bringt er die Objekte prägnant zum Sprechen und macht zugleich auch ihre erstaunliche Umdeutung im Dienst politischer Interessen und gesellschaftlicher Umbrüche deutlich.

Für den interessierten Laien leicht zugänglich, eine Schatzkiste für immer neue Entdeckungen: Aus 100 fesselnden Geschichten wird eine große historische Erzählung und ein farbiges Panorama der vergangenen über zwei Jahrtausende, von den vorgeschichtlichen Anfängen bis in die jüngste Gegenwart. Und damit ein wunderbarer Zugang zu den Epochen deutscher Geschichte!

Jetzt hier bestellen.

Stephan Wackwitz
Die Bilder meiner Mutter

S. Fischer Verlag 2015 / Geb. / 320 Seiten / 39,95 €

„Sie war genau 70 Jahre auf der Welt, von 1920 bis 1990. Es war kein bedeutendes Leben, aber doch beispielhaft für die Möglichkeiten, die das 20. Jahrhundert den Frauen eröffnete – und zugleich vorenthalten hat“.

So schreibt Stephan Wackwitz, Germanist, Historiker und aktuell Leiter des Goethe Instituts in Tiflis, über seine Mutter. Er erzählt ihre Lebensgeschichte nicht immer chronologisch, streut neben Zeichnungen auch Briefe und Tagebuchnotizen ein. Seine Mutter hatte das Talent und die Ausbildung, um ein Leben als Künstlerin zu führen. Mit 16 Jahren zieht sie aus der Provinz in das aufregende Berlin – es ist die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg. Sie wird Modezeichnerin und verdient ihr eigenes Geld. Nach einer schweren Kriegsverletzung, die sie in ihrer beruflichen Weiterentwicklung sehr beeinträchtigt, findet sie sich in den sechziger Jahren als Ehefrau und Mutter in einer Kleinstadt im Sauerland wieder. Die Möglichkeit, einen künstlerischen Weg unabhängig zu gehen, schließt sich schnell wieder, als ihr Mann ihre Arbeitskraft für sein berufliches Fortkommen benötigt.

Es beeindruckt, wie Stephan Wackwitz den Lebensweg der Mutter in Bezug zum historischen und gesellschaftlichen Wandel in den bundesrepublikanischen Nachkriegsjahren setzt. Klug, genau und einfühlend distanziert. Aufschlussreich und lesenswert!

Jetzt hier bestellen.

Paula Bosch / Tim Raue
Deutsche Küche – Deutscher Wein

Callwey Verlag 2015 / Geb. / 320 Seiten / 39,95 €

Paula Bosch ist die Grande Dame der deutschen Sommelerie. In diesem Buch widmet sie sich dem deutschen Wein und seiner Kombination mit der deutschen Küche. Tim Raue, einer der kreativsten Köche des Landes und ausgezeichnet mit zwei Sternen interpretiert dazu die deutschen Klassiker ganz neu.

Präsentiert werden von Paula Bosch eine Vielzahl von außergewöhnlichen Winzern aus den 13 Weinregionen Deutschlands – solche, die sie seit vielen Jahren kennt und andere, die bemerkenswerte Newcomer sind. Sehr übersichtlich, informativ und unaufgeregt. Dazu kommt Tim Raue mit seiner hervorragenden Interpretation typisch deutscher Rezepte, die wiederum Paula Bosch mit einzelnen Weinen kombiniert. Entstanden ist ein ungewöhnliches Wein- und Kochbuch, ein Wegweiser für Wein zum Essen, das für alle Genussmenschen unverzichtbar ist.

Jetzt hier bestellen.

Sigrid Bauschinger
Die Cassirers

Unternehmer, Kunsthändler, Philosophen
Biografie einer Familie
C.H. Beck Verlag 2015 / Geb. / 464 Seiten / 29,95 €

Die Cassirers – das ist ein bedeutender Name in der deutschen Kulturgeschichte. Durch Handel und Industrie zu Wohlstand gekommen, wirkten sie in Kunst und Philosophie, Pädagogik und Medizin, Literatur und im Theater, bis sie von Hitler zur Emigration gezwungen wurden. Die Germanistin Sigrid Bauschinger erzählt die Geschichte dieser einzigartig begabten Familie. Zwischen Breslau und Berlin gelang den jüdischen Cassirers Ende des 19. Jahrhunderts ihr rasanter ökonomischer und gesellschaftlicher Aufstieg. Dabei begegnen wir unter anderem: dem Philosophen Ernst Cassirer, neben Heidegger der wichtigste deutsche Philosoph seiner Generation; dem Kunsthändler Paul Cassirer, der dem Impressionismus in Deutschland zum Durchbruch verhalf; seiner Frau, der großen Schauspielerin Tilla Durieux; dem Verleger Bruno Cassirer; Rilkes Gönnerin Eva Cassirer; und der in die Familie eingeheirateten Schriftstellerin Nadine Gordimer. Schließlich verfolgt Sigrid Bauschinger den Weg der Cassirers ins Exil, das den meisten von ihnen das Überleben sicherte, die Familie aber über den gesamten Erdball verstreute.

Jetzt hier bestellen.

Randall Munroe
Der Dinge-Erklärer – ThingExplainer

Knaus Verlag 2015 / Großformat geb / 72 Seiten / 24,99 €

Randall Munroe begann seine Karriere als Physiker im Langley Research Center der NASA, wo er Roboter baute und entwickelte. 2006 verließ er die NASA, um ausschließlich Webcomics und Infographiken zu schreiben und zu zeichnen. Er ist ein wandelndes Lexikon der Naturkatastrophen, hat ein Kugelbad im Wohnzimmer, lässt Drachen steigen, um Luftaufnahmen zu machen, und schafft den Zauberwürfel in einer guten Minute.

Randall Munroe ist der "Dinge-Erklärer“: In Großformat und Farbe veranschaulicht er komplizierte Sachen in genialen Schaubildern. Sternbilder, Ökosysteme, Raketenantrieb, Auto- oder Flugzeugmotoren und vieles mehr. Durch Munroes coole Strichzeichnungen und seine witzigen Erklärungen (nur die 1000 häufigsten Wörter werden verwendet) macht Wissen wirklich Spaß. Erstklassig gestaltet und ausgestattet, mit Ausklappseiten und Poster. Das perfekte Geschenk für neugierige Leser.

Jetzt hier bestellen.

Vincent Klink
Ein Bauch spaziert durch Paris

Rowohlt Verlag 2015 / Geb. / 288 Seiten / 19,95 €

Vincent Klink ist eine Ausnahmegestalt unter Deutschlands Spitzenköchen, ein umtriebiger Geist: Sternekoch, Gourmetphilosoph, Basstrompeter, Verleger. Der gewichtige Schwabe, auch bekannt als „Häuptling eigener Herd“ ist ein exzellenter Autor. In seinem neuen Buch geht er auf eine herrliche kulinarische Entdeckungsreise und durchstreift mit uns die Welthauptstadt guten Essens – Paris. Im charmanten Plauderton flaniert Klink durch Gegenwart und Vergangenheit, sucht nach Spuren von Malern, Dichtern, dem Savoir-Vivre und der Grande Cuisine. Eine sinnenfrohe Bildungsreise, die Lust macht, an die Seine zu reisen.

Jetzt hier bestellen.

La Nonna 2016
Kalender

Aus „La Nonna La Cucina La Vita“
illustriert von Larissa Bertonasco
DuMont Kalenderverlag 2016 / Spiralbindung / 16,99 €

Einer unserer jährlichen Lieblingskalender! Für das Jahr 2016 wurde eine Jubiläumsausgabe zusammengestellt mit den leckersten Rezepten und den schönsten Bildern. Ein Genuß!

Jetzt hier bestellen.

Sabine Fuchs/Susanne Heindl
Weihnachts-Geschenke aus der Küche

Thorbecke Verlag 2015 / HC / 88 Seiten mit zahlreichen Fotos / 14,95 €

Bratapfelaufstrich, Kumquatchutney, Limettenöl, Chili-Parmesan-Plätzchen, Orangentrüffel oder Schokocookies – jede dieser Leckereien ist köstlicher als die andere und wird garantiert für »Ah«- und »Oh«-Rufe bei den Beschenkten sorgen. Also nix wie ran an die Schüssel! Kreieren  Sie für Ihre Familie und Ihre Freunde, Nachbarn und Kollegen etwas Besonderes, Nur-Für-Sie-Gemachtes zu Weihnachten.

Sabine Fuchs und Susanne Heindl bieten mit ihren Rezepten lauter leckere Anregungen für wunderbare Weihnachtsgeschenke aus der Küche. Passende Ideen für die Verpackung werden bei jedem Rezept gleich mitgeliefert. Weihnachtliche Vorfreude pur!

Jetzt hier bestellen.

Kochbuch

Yvette van Boven
Home Baked

Dumont 2015 / Geb. / 432 S. / 34,00 €

Das erste Backbuch der niederländischen Erfolgsköchin Yvette van Boven ist endlich da! „Home Baked“ umfasst Backrezepte für ganz normale Bäcker. Schritt für Schritt gelingen mit Yvettes Anleitungen "Irisches Vollkornbrot", "Gefüllte Pide" oder "Zitronen-Mohn-Kuchen". Mit über 200 Backrezepten – von süß bis herzhaft - ist 'Home Baked“ ein sündhaftes Backbuch, das Appetit auf mehr macht. Und weil das Prinzip „Selber machen“ bei Yvette van Boven nicht nur für das Backen gilt, stammen alle Rezepte, Fotografien, Aquarellillustrationen und das Layout aus der Feder des sympathischen Gespanns Van Boven und Verschuren – Fotograf und Ehemann der sympathischen Niederländerin.

Wer wert auf gute und einfach nachzuvollziehende Anleitungen und Rezepte legt, die zudem auch noch köstlich schmecken, dem ist „Home Baked“ wärmstens zu empfehlen!

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Susann Probst, Yannic Schon
Krautkopf – Vegetarisch kochen und genießen

Hölker Verlag 2015 / Geb. / 240 S. / 29,95 €

Alles so frisch und unverarbeitet wie möglich – nach diesem Prinzip kochen und kaufen die beiden Berliner Food-Blogger Susann Probst und Yannic Schon. Auf diesem Grundsatz bauen auch die Rezepte für das „Krautkopf“-Kochbuch auf. Die beiden Hobby-Köche verwenden saisonale und ursprüngliche Produkte und lassen sich von Kochkünsten aus aller Welt inspirieren. Dabei entwickeln sie oft vegane, nicht selten glutenfreie, gesunde, ausgewogene und vollwertige Köstlichkeiten.

Neben den appetitanregenden Rezepten sind die poetischen Fotografien die heimlichen Stars des Kochbuches. Sie illustrieren gekonnt die vegetarischen Kreationen und fangen die Stimmung der jeweiligen Jahreszeiten, nach denen sich der Aufbau des Kochbuches richtet, ein. Wer nach der Lektüre von „Krautkopf“ noch nicht genug hat, der kann sich zudem auf dem gleichnamigen preisgekrönten Food-Blog der beiden Autoren umsehen. Wir wünschen eine anregenden Lektüre und einen guten Appetit!

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Sophie Mas, Audrey Diwan u.a.
How to be Parisian wherever you are – Liebe, Stil & Lässigkeit à la française

btb 2015 / Geb. / 272 S. / 14,99 €

Millionen Frauen überall auf der Welt wollen so sein wie sie und ihrem Modegeheimnis auf die Spur kommen: die Pariserin, Meisterin der unvollkommenen Perfektion! Denn sie schafft es scheinbar mühelos mit Stil, Charme und beneidenswerter Lässigkeit durch das Leben zu gehen. Und dabei sieht sie auch immer gut aus. Egal, ob sie unfrisiert die Kinder zur Schule bringt oder in aller Eile schnell noch die Einkäufe erledigt.In „How to be Parisian wherever you are“ enthüllen vier Pariser Lifestyle-Ikonen auf äußerst amüsante Art und Weise den Mythos der Pariser Frauen: ihre Allüren, ihre Nonchalance, ihren Style, wie sie liebt und wie sie ihre Tage und Nächte verbringt. Die wichtigste Botschaft, die die Autorinnen ihren nicht-französischen Leserinnen mit auf den Weg geben ist: Es kommt nicht auf die Nationalität an, um eine echte Pariserin zu sein - sondern allein auf die Einstellung!

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Amanda Vaill
Hotel Florida – Wahrheit, Liebe und Verrat im Spanischen Bürgerkrieg

Klett-Cotta 2015 / Geb. / 520 S. / 24,95 €

Dreh- und Angelpunkt von Vaills Geschichte ist das Hotel Florida, Treffpunkt der Franco-Gegner im spanischen Bürgerkrieg. Vor dem Hintergrund der durch den Bürgerkrieg verwüsteten spanischen Hauptstadt treffen 1936 drei Liebespaare aufeinander und werden von den Extremen des 20. Jahrhunderts mitgerissen. Ernest Hemingway ist auf der Suche nach einer zündenden Idee für ein neues Buch und beginnt eine Affäre mit der ehrgeizigen Journalistin Martha Gellhorn. Das Fotografen-Paar Robert Capa und Gerda Taro revolutioniert in der Zwischenzeit die Arbeit der Kriegsfotografen und begründen den modernen Fotojournalismus. Währenddessen verbreiten der spanische Schriftsteller Arturo Barea und Ilsa Kulcsar, österreichische Journalistin, die Wahrheit über diesen Stellvertreterkrieg zwischen Faschismus und Kommunismus in alle Welt. Sie alle schweben in höchster Gefahr ...

Spannend wie ein Krimi, berührend wie ein Liebesroman, detailreich wie ein Historischer Roman: Amanda Vaills „Hotel Florida“ vereint das Beste dieser Genres in sich und lässt – unterstützt durch zahlreiche Fotografien aus der Zeit des Bürgerkriegs – Francos Hauptstadt und die Gräuel dieses Kriegs wieder auferstehen. Wer mehr über diese Zeit erfahren möchte, aber davor zurückschreckt ein Geschichtsbuch zu wälzen, der ist mit Vaills Buch bestens beraten.

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Peter Badge, Sandra Zarrinbal
Geniale Begegnungen: Weltreise zu Nobelpreisträgern

daab Media 2015 / Geb. / 576 S. / 29,95 €

Im Jahr 2000 startete Peter Badge, bekannt durch seine ausgezeichnete Portraitfotografie, ein Mammutprojekt: Alle noch lebenden Nobelpreisträger sollten von ihm fotografiert und porträtiert werden. Bis heute sind ihm 400 davon vor die Linse geraten und so manche Überraschung hielten die Treffen für ihn bereit. Denn die Verabredungen mit den Nobelpreisträgern waren oft weit mehr als reine Fototermine. Peter Badge traf die Preisträger in ihrem privaten Umfeld und oft in sehr persönlichen Situationen: Mit der Neurophysiologin Linda Buck kaufte er ihr Brautkleid, erlebte beeindruckende Momente mit dem genialen Mathematiker John Nash, aber auch Preisträger wie Gabriel García Márquez, Barack Obama, Kim Dae Jung, Desmond Tutu oder Günter Grass trafen sich mit dem Fotografen.

Wiedereinmal beweist Badge mit seinen Fotos, aber auch mit seinen amüsanten und liebevollen Geschichten sein besonderes Gespür für Wesenskern und Charisma der von ihm Porträtierten.So entstand in Zusammenarbeit mit Sandra Zarrinbal ein persönlicher und ungewöhnlicher Reise- und Erlebnisbericht mit bisher unveröffentlichten Fotos. Ein sehr lohnenswerter Blick hinter die Kulissen der Nobelpreisträger!

Jetzt hier bestellen.

Biografie

Susanne Kippenberger
Das rote Schaf der Familie
Jessica Mitford und ihre Schwestern

Hanser Berlin 2014 / Geb. / 595 Seiten / 26,00 €

Jessica Mitford gilt als eine der faszinierendsten Frauen des 20. Jahrhunderts. Geboren 1917, war sie die fünfte von sechs Töchtern des Barons Redesdale. Sie erlebte eine unkonventionelle Kindheit, engagierte sich früh politisch, wurde Bürgerrechtlerin, Kommunistin, kettenrauchende Amerikanerin mit englischem Upperclass-Akzent und Bestsellerautorin. Sie heiratete ihre große Liebe, ihren Vetter Esmond Romilly, der ein Churchill-Neffe war und mit dem sie auf republikanischer Seite am spanischen Bürgerkrieg teilnahm. Sie floh vor ihrer Familie, bekämpfte ihre Werte und kam doch nicht von ihr los.

In Großbritannien sind die Mitfords so bekannt wie bei uns die Familie Mann, nur  berüchtigter. Vor allem in den 1930er Jahren sorgten die Schwestern ständig für Skandale und Schlagzeilen. Jessica Mitford war die geborene Rebellin, der wandelnde Protest.

Für die Biografin, Susanne Kippenberger, ist sie auch die sympatischste unter den Schwestern. Ohne großen Pathos schreibt sie über das Leben der Jessica Mitford und ihrer Familie. Ihre Sympathie für die Protagonistin ist dabei unverkennbar, führt aber nicht zur Ungenauigkeit in der Lebensbeschreibung. Fast liest es sich wie ein Gesellschaftsroman, ein hinreißendes Buch über Verwandte und Wahlverwandte, Freundschaft und Familie – und über einen fröhlich-entschlossenen Freiheitskampf.

Jetzt hier bestellen.

Bildband

Jo Ellison
VOGUE: DAS KLEID

100 Jahre Eleganz, Schönheit und Stil
Prestel Verlag 2014 / GEB. / 304 Seiten  / 79,00 €

Ein großformatiger luxuriöser Prachtband mit Stoffbezug und Prägung - 235 farbige Abbildungen, 98 s/w Abbildungen in einer hochwertig veredelten Schmuckbox. Ein Seufzen beim Anblick: so schön!


Seit über einem Jahrhundert ist die Zeitschrift VOGUE die Instanz für Mode- und Stilfragen, formt den internationalen Geschmack, setzt Trends, begründet Designer-, Model- und Fotografenkarrieren. Für den vorliegenden Bildband öffnet die britische VOGUE ihre Archive und zeigt ein Best-of der Modefotografie zum zentralen Kleidungsstück jeder modebewussten Frau: dem Kleid – Sinnbild von Femininität, Eleganz und Schönheit. Von klassischen Entwürfen des frühen 20. Jahrhunderts über luxuriöse Roben späterer Jahrzehnte bis zu avantgardistischen Kreationen von heute zeigt VOGUE Das Kleid in unvergleichlicher Opulenz das Who's who der Modewelt: Schönheiten wie Jean Shrimpton, Twiggy, Naomi Campbell oder Kate Moss tragen Kleider von Designern wie Elsa Schiaparelli, Dior, Givenchy oder Alexander McQueen und werden in Szene gesetzt von Fotografie-Ikonen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Nick Knight und Mario Testino. Sehenswert!

Jetzt hier bestellen.

Kochbuch

Martin Walker
Brunos Kochbuch

Rezepte und Geschichten aus dem Périgord
Diogenes 2014 / Geb. / 320 Seiten / 28,90 €

Endlich essen wie Kommissar Bruno. Das von Martin Walker liebevoll zusammengestellte Périgord-Kochbuch macht es möglich. Die zahlreichen Fotos des Foodfotografen Klaus-Maria Einwanger erweisen sich als wahrer Augenschmaus, die dem Betrachter schon beim Hinsehen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Den Mittelpunkt der Küche des Périgord bildet der Markt, auf dem man sich trifft, Klatsch und Geheimnisse austauscht und wo die regionalen Produzenten und Lieferanten jeden Morgen ihre Stände aufbauen und ihre Spezialitäten anbieten, aus denen sich köstliche Gerichte zaubern lassen: Tarte Tatin, Kartoffeln à la saladaise oder Crème brûlée aux truffes. „Brunos Kochbuch“ ist Kochbuch und kulinarischer Reiseführer zugleich. Und als Dessert werden zwei delikate Fälle für Bruno serviert. Für jeden Fan von Martin Walkers Kommissar ein absolutes Muss!

Jetzt hier bestellen.

Kochbuch

Jane Baxter, Henry Dimbleby
Leon Fast Food Vegetarisch

Dumont Verlag 2014 / Geb. / 304 S. / 29,99 €

Auch vegetarisch macht LEON eine gute Figur. Der aktuelle Band in der beliebten jungen KochbuchReihe legt den Schwerpunkt auf Rezepte ohne Fleisch. Dabei ist LEON vegetarisch auch für die Fleischesser interessant, die für hochwertige Beilagen schwärmen. Die Rezepte sind leicht nachzukochen, die Zutaten gibt es im Supermarkt um die Ecke, auf jedem Wochenmarkt oder auf dem eigenen Balkon. In der vorliegenden Sammlung finden sich Mahlzeiten für Groß und Klein, für die ganze Familie oder auch für einen allein. Wie immer kocht es sich besonders fröhlich, vielfältig und schnell mit dem neuen LEON. "Das ultimativeFast-Food-Kochbuch - LEON ist Kult"!

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Die letzten Heldentaten am Herd
Text: Angelo Menta  /  Fotos: Klaus Arras
Becker Joest Volk Verlag 2013 / Geb. / 192 S. / 28,00 €

„Männer kochen anders als Frauen. Nicht besser, nicht schlechter, aber anders. Warum das so ist, ist egal“, sagt Eventkoch Angelo Menta, „ Hauptsache, es macht Spaß!“

Seine Rezepte sind erfrischend anders. Neben genügend Zeit beim Kochen für die Gäste geht es auch darum, mit wenigen besten Zutaten raffiniert zu kochen. Wer also seine Gäste gerne kochend unterhält, kommt mit diesem Buch voll auf seine Kosten. Nicht nur wegen der leckeren Rezepte, sondern auch wegen der großartigen Fotos. Klaus Arras, in Köln lebender Fotograf – einer der besten in der Riege der Foodfotografen im deutschsprachigen Raum, hat für dieses Kochbuch die Rezepte, die Zubereitung, die Beteiligten in Szene gesetzt. Dabei gab es eine zusätzliche Herausforderung. Die Fotos wurden ohne die üblichen Fooddesigner-Tricks und zum großen Teil direkt vor Ort gemacht – sehr zur großen Freude der zahlreichen Gäste des Fotoshootings.

Ein tolles Kochbuch nicht nur für den Mann im Mann, sondern für alle, die gutes genussvolles Essen lieben.

Jetzt hier bestellen.

Eduard Augustin, Matthias Edlinger, Philipp von Keisenberg
Ein Mann, ein Rost - Das Grillbuch
Mosaik Verlag 2013 / Geb. / 272 S. / 19,99 €

Passend zur Eröffnung der Grillsaison legen die drei Autoren ein Buch vor, das das Herz eines jeden Grillfreunds höher schlagen lassen wird. Denn: Am Grill dürfen Männer sein, wie Männer eben sind. Sie dürfen nächtelang probieren, scheitern und siegen. Sie suchen nach der besten Holzkohle und der höchsten Fleischqualität, testen Temperaturen und Garzeiten, Marinaden, Saucen und Gewürze. Die Autoren, bekannt geworden durch ihren Almanach „Ein Mann – ein Buch“,  verraten die geheimen Tricks der Profis, stellen die besten Werkzeuge und Techniken vor und geben beste Tipps zu Temperaturen, Garzeiten, Marinaden sowie Gewürzen. Auf geht’s an den Grill …

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Robert & Edward Skidelsky
Wie viel ist genug? Vom Wachstumswahn zu einer Ökonomie des guten Lebens
Kunstmann Verlag 2013 / Geb. / 319 S. / 19,95 €

Wirtschaftswachstum – das ist das alte und neue Zauberwort, was wir immer wieder hören und mit dem man angeblich jede Krise lösen kann. Robert und Edward Skidelsky fragen in ihrem Buch: Wachstum wozu? Und: Wie viel ist genug? Wir sind heute viermal reicher als noch vor einem Jahrhundert und doch abhängiger denn je von einem Wirtschaftssystem, in dem manche zu viel und viele nicht genug haben. Zudem zeigen sie auf, wie führende Denker von der Antike bis in 21. Jahrhundert über Reichtum und über ein erfülltes Leben jenseits der Arbeit nachgedacht haben. Vor allem aber machen sie Mut, Wirtschaft wieder neu zu entdecken: als moralisches Handeln von Menschen, die in Gemeinschaften leben.

Zugänglich und lehrreich ist Robert und Edward Skidelskys Plädoyer gegen unseren heutigen Wachstumswahn. Ein kluges Buch zu einem äußerst aktuellen und drängenden Thema! 

Jetzt hier bestellen.

Biografie

Anne Sinclair
Lieber Picasso, wo bleiben meine Harlekine?
Kunstmann 2013 / Geb. / 207 S. / 19,95 €

Anne Sinclair zeichnet in ihrem neuen Buch ein beeindruckendes Porträt ihres Großvaters Paul Rosenberg – einem der bedeutendsten Kunsthändler des 20. Jahrhunderts und leidenschaftlichen Förderers der Moderne.

1910 gründet er in der Rue La Boétie seine Galerie, die schon bald mit Einzelausstellungen von Picasso, Braque, Léger und Matisse für Aufsehen sorgt. Besonders sind vor allem die persönlichen Beziehungen, die Rosenberg zu den Künstlern unterhält. So wohnte Picasso beispielweise im Haus nebenan. Bis 1940 vertritt Rosenberg ihn, Matisse und Braque exklusiv und versucht auch ihre Gemälde vor den Nazis in Sicherheit zu bringen. Doch der Einmarsch der Deutschen zwingt den jüdischen Galeristen letztlich zur Flucht in die USA. Sein Haus wird geplündert und die Galerie zu einem Zentrum antisemitischer Hetzpropaganda. Nach Rosenbergs Rückkehr 1945 muss er jahrelang um die Rückgabe von über 400 gestohlenen Gemälden kämpfen. Ein überwältigendes Lebenszeugnis!

Jetzt hier bestellen.

Biografie/Sachbuch

Reinhard Matz/Wolfgang Vollmer
Köln vor dem Krieg
Leben – Kultur – Stadt 1880 – 1940
Greven Verlag 2012 / Geb. / 384 Seiten / 49,90 €

Themen dieses opulenten Bildbandes sind die Kulturgeschichte und der Alltag in Köln bis zum Zweiten Weltkrieg, dokumentiert und in Szene gesetzt durch zahlreiche Fotos, die die Atmosphäre in der Stadt vor den Zerstörungen durch den Krieg erfahrbar werden lässt. Das alte Köln wird als dynamische, attraktive und kulturell aktive Metropole lebendig. Viele Bildstrecken werden hier erstmalig publiziert.

Das Buch spiegelt die Entwicklung der Stadt vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis zum Nationalsozialismus wider. Neben der baulichen Entwicklung Kölns zeigen die eindrucksvollen Fotos vor allem Kölner Kultur und Leben in frühen Life-Bildern: eine spannungsreiche Mischung aus Tradition und aufkeimender Moderne in Deutschlands ältester Großstadt.

Reinhard Matz und Wolfgang Vollmer erweitern das Bild Kölns mit einmaligen Fundstücken und bislang unbekannten Reportagen. Mehr als die Hälfte der Fotografien wurde bisher nie veröffentlicht. 27 journalistische und literarische Texte von Joachim Ringelnatz, Jules Huret, Egon Erwin Kisch, Joseph Roth, Leonhard Ennen, Ricarda Huch, Irmgard Keun u. v. a. m. vertiefen das Verständnis der lebendigen Zeit. Am Beispiel Kölns bietet dieser Bildband auch einen beeindruckenden Ausflug in die Geschichte der Fotografie.

Jetzt hier bestellen.

Bildband

Stefanie von Wietersheim
Vom Glück mit Büchern zu leben
Callwey Verlag 2012 / Geb. / 200 S. / 29,95 €

Frei nach dem Motto „Zeige mir was du liest und ich sage dir, wer du bist“ besuchte Stefanie von Wietersheim 20 Persönlichkeiten, unter Ihnen auch Prominente wie den Gourmetkritiker und Autor Wolfgang Siebeck, die Autorin Ildiko von Kürthy und die Galeristin Blanca Bernheimer, um in vertrauten Gesprächen zu erfahren, welche Rolle Bücher in ihren Leben spielen. Entstanden ist ein einzigartiges Buch mit intimen Porträts, detaillierten Beschreibungen und vielen Zitaten. Ausdrucksstark  fotografiert wurden die privaten Räumlichkeiten von Claudia von Boch.

Leseglück pur!

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Florian Illies
1913 – Der Sommer des Jahrhunderts
Fischer Verlag 2012 / Geb. / 319 S. / 19,99 €

1913: Es ist das Jahr, in dem unsere Gegenwart beginnt. In der Literatur, der Kunst und der Musik werden die Extreme ausgereizt. In den Metropolen Europas begegnen dem Leser zahllose Künstler, die mit ihrem Schaffen unsere heutige Welt auf Dauer prägten. Es ist das Jahr, in dem alles möglich scheint, sich jedoch auch der Verfall und der Beginn des ersten Weltkriegs ankündigt.

Malewitsch malt ein Quadrat, Proust begibt sich auf die Suche nach der verlorenen Zeit, Gottfried Benn liebt Else Lasker-Schüler, Rilke trinkt mit Freud, Strawinsky feiert das Frühlingsopfer, Kirchner gibt der modernen Metropole ein Gesicht, Kafka, Joyce und Musil trinken am selben Tag in Triest einen Cappuccino – und in München verkauft ein österreichischer Postkartenmaler namens Adolf Hitler seine biederen Stadtansichten.

Florian Illies schafft es durch seine fabelhafte Konstruktion, dieses grandiose Panorama lebendig werden zu lassen. Man kann nicht aufhören zu lesen – ein großartiges, beeindruckendes Buch.

Jetzt hier bestellen.

Biografie/Sachbuch

Sarah Bakewell
Wie soll ich leben?
Oder das leben Montaignes in einer Frage und zwanzig Antworten
C.H. Beck Verlag 2012 / Geb. / 416 Seiten / 24,99 €

Sarah Bakewell erzählt auf höchst elegante und unterhaltsame Weise das Leben Montaignes und beantwortet zugleich unsere Fragen nach einem guten Leben. Authentischer und aktueller wurde noch nie über den großen Philosophen und Essayisten geschrieben: Lebe den Augenblick! – Philosophiere nur zufällig! – Bedenke alles, bereue nichts!

Mit diesen und anderen Antworten auf die eine Frage „Wie soll ich leben?“ führt Sarah Bakewell durch das ungewöhnliche Leben des Weingutbesitzers, Liebhabers, Essayisten, Bürgermeisters und Reisenden Michel de Montaigne. Dabei gelingt ihr das Kunststück, ihn ganz im 16. Jahrhundert, im Zeitalter der Religionskriege, zu verorten und gerade dadurch für unsere Zeit verständlich zu machen. Wie soll man Montaigne lesen? Nicht wie ein Kind, um sich zu amüsieren, und nicht wie die Ehrgeizigen, um sich zu belehren. „Nein. Lesen Sie ihn, um zu leben!“, empfahl der große Flaubert.

Sarah Bakewell lebt als Schriftstellerin in London, ihre Biographien wurden in der englischsprachigen Welt gerühmt und sind hierzulande ein Geheimtipp.

Jetzt hier bestellen.

Der besondere Tipp: Hörspiel

James Joyce
Dubliner
der Hörverlag 2012 /  493 Min. / 39,99 €

James Joyce gilt als zentrale Figur der literarischen Moderne in Europa. Seine revolutionäre Art mit Sprache umzugehen und sein Erfindungsreichtum machen die Werke des Iren zu Recht zu Klassikern der Weltliteratur.
Sein Frühwerk Dubliner besteht aus fünfzehn Erzählungen, die auch heute noch faszinieren und deren Themen keinesfalls an Aktualität eingebüßt haben. Sie geben einen Einblick in das damalige Dublin und die Freuden, Sorgen und Nöte seiner Einwohner.

Der Bayrische Rundfunk hat auf der Grundlage des vollständigen Textes eine wunderbare Hörspielfassung produziert mit über zehn großartigen Sprechern wie etwa Peter Fricke, Sylvester Groth, Paul Herwig, Brigitte Hobmeier und Paul Thieme. Dazu gibt es ein umfangreiches aufwendig gestaltetes Booklet.

Übrigens: Passend zum diesjährigen Bloomsday am 16. Juni erscheint ebenfalls eine Hörspielfassung seines opulenten Meisterwerks Ulysses im Hörverlag, unter anderem gesprochen von Dietmar Bär.

Jetzt hier bestellen.

Der besondere Tipp: Hörbuch

Sven Regener
Meine Jahre mit Hamburg-Heiner
tacheles! ROOF music / 375 Min. / 19,95 €

Sven Regener ist Musiker und Literat, vielen bekannt als Sänger der Band „Element of Crime“ und Autor der „Herr Lehmann“-Trilogie. Er wurde soeben für „Meine Jahre mit Hamburg Heiner“ als bester Interpret mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2012 ausgezeichnet.

Das gleichlautende Buch entstand aus alltäglichen Beobachtungen, - manchmal grotesk, immer ehrlich - die Sven Regener über fünf Jahre in acht verschiedenen Blogs veröffentlicht hat. Gesprächspartner war dabei oft Hamburg-Heiner, eine vom Autor erfundene Figur, die Freund und Feind zugleich ist. Daraus entstand eine neue literarische Kunstform aus Tagebuch und Roman, ein „Logbuch“.

Authentisch, selbstironisch und mit schnoddriger Stimme erweckt Sven Regener seinen Text zum Leben. Wer das Buch mag, wird das Hörbuch lieben!

Jetzt hier bestellen.

DVD – Perle des Monats

Pina
Regie: Wim Wenders
Warner Bros. Entertainment 2011 / DVD / 99 Min. / 14,99 €

Pina Bausch war eine der bedeutendsten Balletttänzerinnen und -choreographinnen. Wim Wenders widmet sich in diesem Film ihrer außergewöhnlichen Arbeit am Wuppertaler Tanztheater mit grandiosen Aufnahmen und Interviews.

Diese herausragende Hommage wurde unter anderem als bester ausländischer Film für den Oscar 2012 nominiert.


Jetzt hier bestellen.

Biographie

Mary Bauermeister
Ich hänge im Triolengitter
Bertelsmann Verlag 2011 / Geb. / 336 Seiten / 21,99 €

Die Künstlerin Mary Bauermeister versammelte zu Beginn der 60er Jahre die Avantgarde der internationalen Kunst- und Musikszene in ihrem Kölner Atelier. Stockhausen, John Cage, Nam June Paik, Christo und andere erregten mit spektakulären Beiträgen Aufsehen. Die Fluxus-Bewegung nahm hier ihren europäischen Ausgang. Ihren eigenen Durchbruch errang Bauermeister in New York im Umfeld von Duchamp, Rauschenberg und Jasper Johns.

Karlheinz Stockhausen und Mary Bauermeister verband aber auch eine spannungsreiche Liebesbeziehung. Zusammen mit Stockhausens ersten Frau Doris lebten sie mehrere Jahre in einer „ménage à trois”. In ihrem Buch erzählt sie mit großer Offenheit von diesem Grenzen überschreitenden Lebens- und Liebesexperiment, wie sie und Stockhausen sich künstlerisch beeinflussten und bei ihren Reisen durch die ganze Welt berühmten Künstlern wie Chagall, Miro oder Max Ernst begegneten. Wie ein roter Faden durchzieht dabei die amour fou dieser beiden Ausnahmekünstler die farbige Schilderung eines aufregenden Lebens im Geist von Kunst und Musik.

Jetzt hier bestellen.

Sachbuch

Frederick Kempe
Berlin 1961. Kennedy, Chruschtschow und der gefährlichste Ort der Welt
Siedler Verlag 2011 / Geb. / 668 Seiten / 29,99 €

1961, Höhepunkt der so genannten „Berlin – Krise“, die Welt befindet sich am Rande eines Atomkriegs. Frederick Kempe erzählt auf der Basis neu zugänglicher Dokumente die atemberaubende Geschichte dieses Jahres, in dem Berlin der „gefährlichste Ort der Welt“ war, wie Chruschtschow meinte. Er vermittelt einen Blick hinter die Kulissen der treibenden Mächte und liefert eine beeindruckende Darstellung der wichtigsten Protagonisten jener Zeit – spannend und lesenswert.

Biographie

Frauke Geyken
Freya von Moltke – Ein Jahrhundertleben 1911 - 2010

C.H. Beck Verlag 2011 / Geb. / 287 Seiten / 19,95 €

Sie war die letzte Zeitzeugin des Widerstands gegen Hitler und eine engagierte Vorkämpferin der deutsch-polnischen Versöhnung: Freya von Moltke, in Köln geborene Bankierstochter und letzte Gutsherrin des schlesischen Kreisau. Was sie antrieb, wer zu ihren Weggefährten zählte und was für ein Mensch die lebenszugewandte Weltbürgerin war, erzählt die Historikerin Frauke Geyken in ihrer akribisch recherchierten einfühlsamen Biographie.

Freya von Moltke erlebte die Zeit des Ersten Weltkriegs und die liberale Aufbruchstimmung der Weimarer Jahre; sie kämpfte an der Seite ihres 1945 hingerichteten Mannes Helmuth James von Moltke gegen den Nationalsozialismus; 1947 ging sie mit ihren zwei Söhnen nach Südafrika, litt dort unter dem südafrikanischen Apartheidsregime und der Geschichtsvergessenheit der frühen Bundesrepublik. Seit 1960 lebte sie in den USA mit dem Kulturphilosophen Eugen Rosenstock-Huessy zusammen und setzte sich nach dem Fall des Eisernen Vorhangs für die europäische Versöhnung ein. Ihr Leben war geprägt von starker innerer Unabhängigkeit - eine herausragende Frauengestalt des letzten Jahrhunderts.

Biographie

Hans Rudolf Vaget
Thomas Mann, der Amerikaner
S. Fischer Verlag 2011 / Geb. / 583 Seiten / 24,95 €

Hans Rudolf Vaget, Mitherausgeber der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe Thomas Manns, beleuchtet in diesem Buch die Exiljahre des Schriftstellers. Thomas Mann lebte 14 Jahre von 1938 bis 1952 in Amerika. Diese dramatische Periode seines Lebens war dem Kampf gegen Hitler und dem Nachdenken über Deutschland gewidmet; er wurde US-Bürger und war gleichzeitig der angesehenste Repräsentant deutscher Kultur.

In seiner facettenreichen Chronik erhellt Vaget das politische und kulturelle Umfeld dieser Jahre. Er stellt das Verhältnis Thomas Manns zu seinen wichtigsten Bezugspersonen dar, seine Rolle in der deutschen „Vergangenheitspolitik“ wird abschließend neu zur Diskussion gestellt.

Hörenswert

Roger Willemsen legt auf
My favourite things

Feature / 2 CD’s / 159 Minuten/ tacheles 2011 / 19,95 €

Auf dieser CD versammelt Roger Willemsen einige seiner Lieblingstitel, begleitet von seinen charakteristischen Erklärungen. Diese sind nie akademisch, sie betrachten die Musik nicht als einen Bereich nur für Eingeweihte. Willemsen geht es nicht um eine historische oder musikwissenschaftliche Analyse, vielmehr bereitet er die Musik erzählerisch, anekdotisch, sinnlich auf und stößt dabei auf musikalische Preziosen, die abseits der Klassiker des Jazz liegen.

Herzlich Willkommen!

Klinski.
Buchhandlung in Braunsfeld

Aachener Straße 529
50933 Köln

Tel. 0221 / 9416527
info(at)buchhandlung-in-braunsfeld(dot)de

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 9.30 - 19 Uhr
Sa. 9.30 - 16 Uhr

uns trifft man heute zum Feierabend auch dort ...

Facebook

eBooks / eReader direkt bestellen

eBooks / eReader (Tolino) online recherchieren und direkt bestellen. Für Smartphones und Tablets bitte hier.

 

Bücher suchen und bestellen

Hier können Sie online recherchieren und direkt bestellen. Ihr bestelltes Buch können Sie bei uns in der Buchhandlung abholen oder sich auf Wunsch auch zuschicken lassen. Ab einem Bestellwert von 20 € liefern wir versandkostenfrei.

Freunde und Partner der Buchhandlung, die wir gerne weiter empfehlen:

//lesenleuchtet.com
In ihrem Blog Lesen leuchtet stellt Anne-Kathrin Wilms besondere Kinderbücher vor.

 

kaffeehaussitzer.de/
Bücher // Photos // Texte